das sagen unsere mitarbeiter im einsatz über uns

The Better FeelingCompany

The Better FeelingCompany

JOBSAKTUELL

Führt Schlafmangel bei Kindern zu Fettleibigkeit?

Schlafen ist doch schön oder nicht Kinder?

Eltern kennen es, der Kampf bis das Kind einschläft.

Doch wie gefährlich ist der Schlafmangel?

Schlafen ist doch eine schöne Sache oder nicht Kinder?
Jedes Elternteil oder wer schon mal auf ein Kind aufgepasst hat kennt es: Der Kampf bis das Kind endlich schläft. 

Und jetzt auch noch das: Britische Forscher haben herausgefunden, dass Schlafmangel im jungen Alter ernste gesundheitliche Folgen haben kann. Es besteht ein höheres Risiko, irgendwann übergewichtig oder gar fettleibig zu werden.
Zu dem Ergebnis kamen Forscher der University of Warwick, indem sie in einer Meta-Analyse Daten aus 42 Studien mit 75.000 Teilnehmern im Alter zwischen Null und 18 Jahren zusammentrugen. 

Kinder die im Vergleich zu Gleichaltrigen weniger schlafen, haben laut der Studie ein rund 58% höheres Risiko, im Laufe des Lebens übergewichtig oder fettleibig zu werden.
Dieser Effekt spiegelt sich in alle Altersgruppen wieder. 

Durch die Studie wurde auch nochmal deutlich, dass neben gesundem Essen und Sport auch das ausreichende Schlafpensum ein wichtiger Faktor für den Körper ist. Dafür ist es wichtig, Eltern und Kinder für dieses Thema zu sensibilisieren. 

Doch wieviel Schlaf brauchen Kinder und Jugendliche eigentlich?

Orientiert an der US-amerikanischen "National Sleep Foundation" Tabelle, sieht man, wieviel Schlaf Kinder und Jugendliche in unterschiedlichen Alterskategorien benötigen: 

  • Vier bis 11 Monate: Zwischen 12 und 15 Stunden 
  • Ein bis zwei Jahren: Zwischen 11 und 14 Stunden
  • Drei bis Fünf Jahre: Zwischen 10 und 13 Stunden 
  • Sechs bis 13 Jahren: Zwischen 9 und 11 Stunden 
  • 14 bis 17 Jahren: Zwischen 8 und 10 Stunden 

Nur mit genügend Schlaf wird Kraft für den neuen Tag getankt und vor allem für Kinder ist es ein wichtiger Faktor, der nicht unterschätzt werden darf.