Mundschutz - so trägt man ihn richtig & was man alles beachten sollte!

Das richtige tragen und pflegen eines Mundschutzes kann einen selber und andere vor dem Coronavirus schützen.

Allerdings gibt es häufige Fehler, die beim Tragen einer Maske passieren. Dazu gehören ins Gesicht fassen, zu kalt waschen und direkt nach dem letzten waschen wieder aufsetzten. 
Es gibt einige Hygienevorgaben, die sicherstellen, dass der Mundschutz zu keiner Keim-schleuder wird. 

Es gibt unterschiedliche Arten von Masken und Mundschutz. Die Mund-Nasen-Bedeckung aus Stoff ist zurzeit in der Gesellschaft sehr angesagt und durch verschiedene Designs auch sehr individuell. Dann gibt es die herkömmlichen OP-Masken, die man auch in den Arztpraxen und Krankenhäuser findet.           
Diese zwei Maskenarten dienen dem Fremdschutz. Zudem gibt es noch die partikel-filtrierende Halbmaske, die auch FFP-Maske genannt wird. 
Diese dient als Schutzkleidung für medizinisches Personal auf Intensivstationen und schützt den Träger selbst.           

Doch wie genau werden die Schutzmasken richtig getragen?         
Bevor man die Maske aufsetzt, sollten die Hände 20 bis 30 Sekunden gewaschen werden. Mund und Nase müssen abgedeckt sein und enden sollte die Maske auf Höhe des Kinns.
Die Maske sollte eng am Gesicht anliegen, sodass keine großen Lücken an der Wange entstehen. 
Während die Maske getragen wird, sollte darauf geachtet werden, sich nicht ins Gesicht zu fassen. Gewechselt sollte sie werden, sobald sie durch die Atemluft feucht geworden ist. 
Zum Abziehen der Maske, sollten beide Schnüre oder die äußersten Kanten verwendet werden. Anschließend die Hände gründlich waschen.         

Wie funktioniert die Reinigung des Mundschutzes? 
Eine regelmäßige und korrekte Pflege ist notwendig, um die verschiedenen Erreger zu töten. 
Der Mundschutz sollte nach dem Tragen direkt gewaschen werden, wenn dies aus bestimmten Gründen nicht geht, am besten separat in einer fest verschließbaren Plastiktüte oder Dose aufbewahren. 
Beim Waschen ist es wichtig darauf zu achten, dass es mindestens bei 60 Grad ist. Bügeln ist bei Stoffmasken auch eine Option.      

Welchen Stoff sollte man am besten für die Masken verwenden & kann man sie selber basteln?           
Der Stoff sollte atmungsaktiv sein, am besten eignet sich dafür kochfeste Baumwolle.    
Von einem Jerseystoff oder sogar Staubsaugerbeutel wird dringend abgeraten. 
Masken, die dem Fremdschutz dienen, lassen sich ganz einfach selbst herstellen. Viele Anleitungen sind im Netz zu finden.   

Viele Brillenträger haben Probleme beim Benutzen der Maske und dem Beschlagen der Brille. Vermieden werden kann dies durch enganliegende Tragen der Maske. Außerdem ist es nützlich die Maske weit bis zur Nasenwurzel hochzuziehen.         

Schützt der Mundschutz einen vor einer Corona-Infektion?           
Das Tragen einer Maske schützt einen nicht vor einer Corona-Infektion, sie hilft vielmehr die Gegenüber zu schützen, wenn eine Infektion beim gegenüber vorliegt. Einige Infektionen mit Covid-19 verlaufen asymptomatisch und unentdeckt, sodass das Tragen einer Maske effektiv bei der Eindämmung des Virus hilft. 
Natürlich ersetzt das Tragen einer Maske nicht die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Meter.   

Also Maske an und den Mindestabstand einhalten!