Pflegemanager des Jahres 2020

Die Verleihung des Preises wird in Zusammenarbeit von dem Bundesverband Pflegemanagement und der Springer Pflege ausgelobt.

Bei dem „Kongress Pflege“ in Berlin wurde Dirk Ashauer zum "Pflegemanager des Jahres 2020" ausgezeichnet. Herr Ashauer ist Pflegedirektor am Alfried Krupp Krankenhaus in Essen. 
Zentrale Managementkriterien sind für Herrn Ashauer Wertschätzung, Kommunikation und Förderung. Im Bereich der Digitalisierung sieht er eine hervorragende Chance für die Pflege. Optimiert werden zudem die Prozesse im Interesse von Patienten und Pflegenden. 

Bei dem Kongress wurden auch die Nachwuchs-Pflegemanager des Jahres ausgezeichnet. Catharina Bother erhielt dabei den ersten Platz. Sie ist stellvertretende Pflegedirektorin der Universität- und Rehakliniken Ulm gGmbH und entwickelte das sogenannte Hexagon-Modell, um qualifizierte Mitarbeiter zu binden und vor der Überlastung im Arbeitsalltag zu schützen. Personalentwicklungsmöglichkeiten, der gezielte Einsatz von Experten und flexible Personalplanungen sind die Kernelemente des Modells.    
     
Katharina Gerkens vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf sicherte sich den zweiten Platz durch ihren klaren, transparenten und emphatischen Führungsstil wodurch eine hohe Mitarbeiterbindung entstanden ist und neue Kräfte gewonnen werden konnten.  

Nadine Schmidkonz, Stationsleiterin am Klinikum Neumarkt in der Oberpfalz, belegt mit der Entwicklung eines Schulungskonzepts den dritten Platz. In dem Konzept geht es um die Förderung der Mobilität von Patienten nach Knie-TEP und erhielt damit hohe Patientenzufriedenheit. 

Laut dem Vorstandsvorsitzenden des Bundesverbandes Pflegemanagement erkennt man dieses Jahr deutlich, wie die Pflege ihre Zukunft selbst in die Hand nimmt. 
Die Projekte der Pflegemanager zeichnet ein hohes Maß an Engagement für die Professionalisierung, Akademisierung und für eine Entlastung der Pflegenden aus.