Welche Weiterbildungen gibt es für das Pflegepersonal?

In der Pflege gibt es zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, wodurch man seinen weiteren Karriereweg beeinflussen kann.

Eine stetige Weiterentwicklung ist für hohe Standards sowie hohe Pflegequalität essentiell. 
Natürlich beeinflusst eine Weiterbildung auch die gehaltliche Perspektive. Wir stellen euch ein Paar Weiterbildungsmöglichkeiten vor: 

Weiterbildung zum Pflegeberater
Geeignet für: Ausgebildeten Gesundheits- und Krankenpfleger, Sozialversicherungsfachangestellte, Altenpfleger und Absolventen eines Studium der Sozialarbeit.
Inhalt: Praktisches Pflegefachwissen, Organisatorische und betriebswirtschaftliche Aspekte, rechtliche Rahmenbedingungen
Arbeit: Pflegende Angehörige mit Rat und Tat zur Seite stehen | Pflegebedürftige eine Betreuung und Beratung bieten 

Weiterbildung Pflegepädagogik
Inhalt: Erwerb von pädagogischen und didaktischen Fähigkeiten, um angehende Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Altenpfleger auszubilden. 
Arbeit: Hohe Verantwortung, ohne selbst als Pfleger tätig zu sein – der Fokus liegt auf der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Pflegekräften.
Info: In den meisten Fällen, fordert so eine Lehrtätigkeit einen Hochschulabschluss, weshalb die Weiterbildung oft als berufsbegleitendes Studium ausleget ist. 

Weiterbildung zur Pflegedienstleistung (PDL)
Arbeit: Qualitätssicherung, Personalführung, Koordination der Pflege, verantwortlich für den reibungslosen Ablauf in Pflegeeinrichtungen

Weiterbildung Krankenpflege
Bewährt haben sich folgende Weiterbildungen für Gesundheits- und Krankenpfleger

  • Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Fachkrankenschwester/Fachkrankenpfleger – Nephrologie
  • Fachkrankenschwester/Fachkrankenpfleger – Anästhesie/Intensivpflege
  • Fachkrankenschwester/Fachkrankenpfleger – Onkologie
  • Fachkrankenschwester/Fachkrankenpfleger – Hygiene
  • Fachkrankenschwester/Fachkrankenpfleger – Klinische Geriatrie
  • Fachkrankenschwester/Fachkrankenpfleger – Palliativ- und Hospizpflege
  • Fachkrankenschwester/Fachkrankenpfleger – Operations-/Endoskopiedienst
  • Fachkrankenschwester/Fachkrankenpfleger – Psychiatrie
  • Fachkrankenschwester/Fachkrankenpfleger – Langzeitpflege/Rehabilitation
  • Lehrkraft
  • Staatlich anerkannte/r Stationsleiter/in in der Krankenpflege
  • Betriebswirt/in für Management im Gesundheitswesen

Berufsbegleitende Studium für Pflegekräfte
Folgende Studiengänge können zum Teil sogar per Fernstudium absolviert werden und sind international anerkannte Bachelor oder Master Studiengänge: 

  • Public Health
  • Gesundheitsökonomie
  • Pflegemanagement
  • Health Care Management
  • Gesundheitsmanagement
  • Pflegepädagogik


Solltet euch eine Weiterbildung im Kopf rumschwirren, denkt immer langfristig! 
Das heißt, beobachtet nicht nur die aktuelle Arbeitsmarkt-Situation, sondern auch die weitere Entwicklung. 
Aufgrund des aktuellen Fachkräftemangel in der Pflege, erweist sich eine Pflege-Weiterbildung als eine langfristige ausgezeichnete Wahl.